klassische triz tools

effekte

Jeder Entwickler, Naturwissenschaftler oder Ingenieur verfügt über einen Erfahrungshorizont, der in seinem eigenen Aufgabengebiet über Jahre hinweg gewachsen ist. Sie haben in ihrer Arbeit bevorzugte Denkrichtungen, die sich im allgemeinen entlang ihrer Spezialdisziplin bewegen. Natürlich ist somit auch offensichtlich, daß nur ein begrenztes Wissen dem Individuum zur Verfügung steht. Um diesen begrenzten Wissenshorizont zur erweitern, gibt es innerhalb der TRIZ-Methode Effekte-Lexikas, die physikalische, chemische und geometrische Effekte enthalten. Diese sollen helfen, bestimmte Funktionen zu erfüllen.

Beispielhaft werden nachfolgend 30 Effekte (physikalisch, chemisch, geometrisch) zur Erfüllung unterschiedlichster Funktionen dargestellt. Diese lauten:

  1. Temperaturmessung
  2. Temperatur erniedrigen
  3. Temperatur erhöhen
  4. Temperatur stabilisieren
  5. Ein Objekt lokalisieren
  6. Ein Objekt bewegen
  7. Gas oder Flüssigkeit bewegen
  8. Aerosole bewegen (Staub, Rauch, Nebel, etc.)
  9. Mischungen herstellen
  10. Mischungen trennen
  11. Die Position eines Objektes stabilisieren
  12. Erzeugen und/oder Verändern von Kraft
  13. Reibung verändern
  14. Ein Objekt zerbrechen
  15. Speicherung mechanischer und thermischer Energie
  16. Übertragung von Energie durch mechanische, thermische, strahlungsförmige und/oder elektrische Deformierung
  17. Ein bewegtes Objekt beeinflussen
  18. Abmessungen ermitteln
  19. Dimensionen verändern
  20. Oberflächeneigenschaften und/oder -zustände detektieren
  21. Oberflächeneigenschaften verändern
  22. Volumeneigenschaften und/oder -zustände detektieren
  23. Veränderung von Volumeneigenschaften
  24. Ausbildung und/oder Stabilisierung bestimmter Strukturen
  25. Elektrische und magnetische Felder detektieren (aufspüren, Nachforschen)
  26. Detektion von Strahlung
  27. Elektromagnetische Strahlung erzeugen
  28. Elektromagnetisches Feld steuern
  29. Licht steuern oder modulieren
  30. Initiieren und intensivieren chemischer Reaktionen

Quelle: Terninko, Zusman, Zlotin: Der Weg zum konkurrenzlosen Erfolgsprodukt

Nach oben

effekteauflistung

1. Temperaturmessung

  • thermische Expansion und ihr Einfluß auf die Frequenz von Schwingungen
  • thermoelektrische Phänomene
  • Emissionsspektrum
  • Veränderung der optischen, elektrischen und magnetischen Eigenschaften von Substanzen
  • Übergang am Curiepunkt
  • Hopkins-, Barkhausen-, Seebeck-Effekt

2. Temperatur erniedrigen

  • Phasenübergang
  • Joule-Thomson-Effekt
  • Rank-Effekt
  • magnetisch-kalorischer Effekt
  • thermoelektrische Phänomene

3. Temperatur erhöhen

  • elektromagnetische Induktion
  • Eddy-Strom
  • Oberflächeneffekte
  • dielektrisches Erhitzen
  • elektronische Erwärmung
  • elektrische Entladung
  • Strahlungsabsorption durch Substanz
  • thermoeletrische Phänomene

4. Temperatur stabilisieren

  • Phasenübergang
  • Übergang am Curierpunkt

5. Ein Objekt lokalisieren

  • Einführung von Marker-Substanzen, die zwecks leichter Detektierbarkeit ein vorhandenes Feld verändern können (wie Luminophore) oder ihr eigenes Feld erzeugen können (wie ferromagnetisches Materialien)
  • Reflexion und Emission von Licht
  • Photo-Effekt
  • Verformung
  • Radioaktivität und Röntgenstrahlung
  • Lumineszenz
  • Veränderungen an magnetischen oder elektrischen Feldern
  • elektrische Entladung
  • Doppler-Effekt

6. Ein Objekt bewegen

  • Einsatz eines Magnetfeldes zur Beeinflussung eines Objektes oder am Objekt befestigter Magnete
  • Einsatz eines Magnetfeldes zur Beeinflussung eines Gleichstrom durchflossenen Leiters
  • Einsatz eines elektrischen Feldes zur Beeinflussung eines elektrisch geladenen Objektes
  • Übertragung von Druck in Flüssigkeiten oder Gasen
  • mechanische Schwingungen
  • Zentrifugalkräfte
  • thermische Expansion
  • Lichtdruck

7. Gas oder Flüssigkeit bewegen

  • Kapillarkräfte
  • Osmose
  • Toms-Effekt
  • Wellen
  • Bernoulli-Effekt
  • Weissenberg-Effekt

8. Aerosole bewegen (Staub, Rauch, Nebel, etc.)

  • Elektrostatik
  • Elektrisches oder magnetisches Feld
  • Lichtdruck

9. Mischungen herstellen

  • Ultraschall
  • Kavitation
  • Diffusion
  • elektrisches Feld
  • magnetisches Feld in Zusammenhang mit magnetischen Materialien
  • Elektrophorese
  • Auflösen

10. Mischungen trennen

  • elektrische und magnetische Separation
  • elektrisches oder magnetisches Feld zur Viskositätsveränderung einer Flüssigkeit
  • Zentrifugalkräfte
  • Sorption
  • Diffusion
  • Osmose

11. Die Position eines Objektes stabilisieren

  • elektrisches oder magnetisches Feld
  • unter elektrischem oder magnetischem Einfluß härtende Flüssigkeit
  • gyroskopischer Effekt
  • reaktive Kräfte

12. Erzeugen und/oder Verändern von Kraft

  • Hochdruck
  • magnetisches Feld mit magnetischem Material
  • Phasenübergang
  • thermische Expansion
  • Zentrifugalkräfte
  • Veränderung hydrostatischer Kräfte durch Viskositätsveränderung einer elektrisch leitfähigen oder magnetischen Flüssigkeit in einem Magnetfeld
  • Einsatz von Explosivstoffen
  • elektrisch-hydraulischer Effekt
  • optisch-hydraulischer Effekt
  • Osmose

13. Reibung verändern

  • Johnson-Rabeck-Effekt
  • Einfluß von Strahlung
  • Effekt der abnormal niedrigen Reibung
  • Effekt der abriebfreien Reibung

14. Ein Objekt zerbrechen

  • elektrische Entladung
  • elektro-hydraulischer Effekt
  • Resonanz
  • Ultraschall
  • Kavitation
  • Laseranwendung

15. Speicherung mechanischer und thermischer Energie

  • elastische Verformung
  • Gyroskop
  • Phasenübergang

16. Übertragung von Energie durch mechanische, thermische, strahlungsförmige und/oder elektrische Deformierung

  • Schwingungen
  • Alexandrov-Effekt
  • Wellen, Schockwellen
  • Strahlung
  • thermische Leitfähigkeit
  • Konfektion
  • Lichtreflexion
  • Faseroptik
  • Laser
  • elektromagnetische Induktion
  • Supraleitfähigkeit

17. Ein bewegtes Objekt beeinflussen

  • elektrisches oder magnetisches Feld (kontaktlos statt physischer Kontakt)

18. Abmessungen ermitteln

  • Messung der Eigenfrequenz
  • Einsatz und Detektion elektrischer oder magnetischer Marker

19. Dimensionen verändern

  • thermische Expansion
  • Deformation
  • Magnetostriktion
  • Piezoelektrischer Effekt

20. Oberflächeneigenschaften und/oder -zustände detektieren

  • elektrische Entladung
  • Reflexion von Licht
  • Elektronen-Emission
  • Moire-Effekt
  • Strahlung

21. Oberflächeneigenschaften verändern

  • Reibung
  • Adsorption
  • Diffusion
  • Bauschinger-Effekt
  • elektrische Entladung
  • mechanische oder akustische Schwingungen
  • UV-Strahlung

22. Volumeneigenschaften und/oder -zustände detektieren

  • Einführung von Marker-Substanzen, die zwecks leichter Detektierbarkeit ein vorhandenes Feld verändern können (wie Luminophore) oder ihr eigenes Feld erzeugen können (wie ferromagnetische Materialien).
  • Veränderung des elektrischen Widerstandes in Abhängigkeit von Struktur- und/oder Eigenschaftsveränderungen
  • Wechselwirkung mit Licht
  • elektrooptische und magnetooptische Phänomene
  • polarisiertes Licht
  • Radioaktivität und Röntgenstrahlen
  • Elektronenspinresonanz, kernmagnetische Resonanz
  • magnetoelastischer Effekt
  • Übergang am Curiepunkt
  • Hopkins-Barkhausen-Effekt
  • Ultraschall
  • Mössbauer-Effekt
  • Hall-Effekt

23. Veränderung von Volumeneigenschaften

  • Veränderung der Eigenschaften von Flüssigkeiten (Viskosität, Fluidität) durch elektrisches oder magnetisches Feld
  • Beeinflussung durch ein Magnetfeld mittels einer eingebrachten magnetischen Substanz
  • Erhitzung
  • Phasenübergang
  • Ionisation im elektrischen Feld
  • UV-, Röntgen- oder radioaktive Strahlung
  • Deformation
  • Diffusion
  • elektrisches oder magnetisches Feld
  • Bauschinger-Effekt
  • thermoelektrische, thermomagnetische und magnetooptische Effekte
  • Kavitation
  • photochromatischer Effekt
  • interner Photo-Effekt

24. Ausbildung und/oder Stabilisierung bestimmter Strukturen

  • Interferenz
  • stehende Wellen
  • Moire-Effekt
  • magnetische Wellen
  • Phasenübergang
  • mechanische und akustische Schwingungen
  • Kavitation

25. Elektrische und magnetische Felder detektieren (aufspüren, nachforschen)

  • Osmose
  • statische Elektrizität
  • elektrische Entladung
  • Piezo-elektrischer und Segneto-elektrischer Effekt
  • Elektronen-Emission
  • elektrooptische Phänomene
  • Hopkins-Barkhausen-Effekte
  • Hall-Effekt
  • kernmagnetische Resonanz
  • gyromagnetische und magnetooptische Phänomene

26. Detektion von Strahlung

  • optisch-akustische Effekte
  • thermische Expansion
  • Photo-Effekt
  • Lumineszenz
  • photo-plastischer Effekt

27. Elektromagnetische Strahlung erzeugen

  • Josephson-Effekt
  • Induktion
  • Tunnel-Effekt
  • Lumineszenz
  • Hall-Effekt
  • Cherenkov-Effekt

28. Elektromagnetisches Feld steuern

  • Schirme benutzen
  • Eigenschaften ändern (elektrische Leitfähigkeit ...)
  • Objektgestalt ändern

29. Licht steuern oder modulieren

  • Refraktion von Licht
  • Reflexion von Licht
  • elektro- und magnetooptische Phänomene
  • Photo-Elastizität
  • Kerr-Effekt
  • Faraday-Effekt
  • Hall-Effekt
  • Franz-Keldysh-Effekt

30. Initiieren und intensivieren chemischer Reaktionen

  • Ultraschall
  • Kavitation
  • UV-, Röntgen- und radioaktive Strahlung
  • elektrische Entladung
  • Schockwellen

Quelle: Terninko, Zusman, Zlotin: Der Weg zum konkurrenzlosen Erfolgsprodukt

Nach oben

suche

aktuelles

22-11-16 13:52

TRIZ-Schulungstermine 2017


Auch in 2017 bieten wir wieder unsere TRIZ-Zertifikatsschulungen Level 1 und Level 2 an. Darüber hin...

11-10-16 13:16

MATRIZ sponsort Leibniz-Konferenz


Nachdem die 21. Leibniz-Konferenz 2016 das "Systematisches Erfinden" zum Thema hat und zwei regional...

12-07-16 12:25

TRIZ-Schulungen MATRIZ Level 1 und Level 2, Moderationstraining


Die neuen Schulungstermine und Angeboite der TRIZ-Akademie für das zweite Halbjahr 2016 stehen fest.